Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: U. Engler
Quelle: UE
Quelle: U. Engler
Quelle: U. Engler
Quelle: U. Engler
Quelle: U. Engler
Quelle: UE
Quelle: UE
Quelle: UE

Bibelwerkstatt

Das Markus-Evangelium als gute Nachricht des Vertrauens
Glaube und Religion ergründen
Termin
Di. 26.03.2019, 20:00 bis 21:30 Uhr
Beschreibung
Die Evangelien und die Briefe der Apostel definieren das Christentum als «Glaube» im Sinne von «Vertrauen»: Der christliche Glaube oder das christliche Vertrauen. Diese Bezeichnung in der Form des Bekenntnisses eines Grundvertrauens als Lebenshaltung ist für eine Religion sehr ungewöhnlich: Eine aktuelle, befreiende Provokation in Zeiten, die der zwischenmenschlichen Solidarität eine Sicherung der Sicherheit vorziehen, und in Kirchen, die ihre Zukunft nach den Prognosen von Wahrscheinlichkeitsberechnungen vorbereiten.
 
Dienstag, 26.03.2019
Das Programm der guten Nachricht - Markus 1,1-3 und 1,14-15
Vertrauen als aktive Befreiung von Lähmung - Markus 2,1-12
Dienstag, 02.04.2019
Vertrauen als Fantasie und Mut, die Wunder Jesu zu tun - Markus 6,1-6
„Fürchte dich nicht, vertraue nur“ - Markus 5,21-43
Dienstag, 16.04.2019
Vertrauen als Möglcihkeit, das Unmögliche zu denken und zu schaffen - Markus 11,12-25
Die gute Nachricht als Einladung zum Leben - Markus 4,35-43
 
Referent: Dr. theol. Dr. h.c. Francois Vouga, Professor em. für Neues Testament, Pfarrer
Kosten: Spenden willlkommen
Veranstaltungsort
Evang. Gemeindehaus Langenau
Fritz-Reimold-Str. 11
79650 Schopfheim-Langenau
Veranstalter
Kath. Bildungswerk Mittleres Wiesental